• Home
  • Referenzen
  • Rio+20 vor Ort – Bestandsaufnahme und langfristige Zukunftsperspektiven lokaler Nachhaltigkeitsprozesse in Deutschland, Länderstudie Thüringen (2011/12)

Rio+20 vor Ort – Bestandsaufnahme und langfristige Zukunftsperspektiven lokaler Nachhaltigkeitsprozesse in Deutschland, Länderstudie Thüringen (2011/12)

Im Vorfeld der Nachfolgekonferenz Rio+20 im Juni 2012 in Rio de Janeiro sollte der Stand und die Perspektiven Lokaler-Agenda-21-Prozesse bzw. lokaler Nachhaltigkeitsaktivitäten in Deutschland untersucht werden. Die deutschlandweite Untersuchung lag in den Händen des IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung gGmbH Berlin in dessen Auftrag die Länderstudie Thüringen (neben zwei weiteren Länderstudien in Bayern und Nordrhein-Westfalen durch zwei andere Institutionen) erarbeitet wurde. Durch Literatur- und Internetrecherche, Auswertung einer Online-Befragung und zahlreiche Experten- bzw. Akteursinterviews wurde eine Überblick über die bisherige Entwicklung, den gegenwärtigen Stand und die Perspektiven lokaler Nachhaltigkeitsaktivitäten erarbeitet. Im Rahmen mehrerer Akteursworkshops wurde gemeinsam mit wichtigen Akteuren verschiedenen Thüringer Kommunen dieser Überblick präzisiert und gleichzeitig Handlungsempfehlungen erarbeitet. Diese Handlungsempfehlungen richten sich einerseits an die Kommunen, aber im gleichen Maß an das Land Thüringen, dessen Unterstützung für die  Sicherung der lokalen Nachhaltigkeitsprozesse unabdingbar ist. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen wurden im Rahmen mehrerer öffentlicher Veranstaltungen präsentiert.

Login