• Home
  • Referenzen
  • Ermittlung der Zuschüsse Thüringer Kommunen für den motorisierten Individualverkehr (MIV) auf der Grundlage einer von ICLEI entwickelten Methodik (2013)

Ermittlung der Zuschüsse Thüringer Kommunen für den motorisierten Individualverkehr (MIV) auf der Grundlage einer von ICLEI entwickelten Methodik (2013)

Die gesamtgesellschaftlichen Kosten, die der motorisierte Individualverkehr (MIV) auf den verschiedenen Ebenen verursacht, sind nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Basierend auf einer von ICLEI (International Council for Local Envirnomental Initiatives) entwickelten Methodik wurden die kommunalen Zuschüsse für die Sicherung und Aufrechterhaltung des MIV in mehreren Thüringer Städten anhand der kommunalen Haushalte diese Städte ermittelt, analysiert und den Aufwendungen dieser Kommunen für den öffentlichen Personennahverkehr gegenübergestellt. In einem ersten Schritt wurde der Haushalt der Stadt Jena untersucht und bewertet. Weitere Untersuchung betreffen die Landeshauptstadt Erfurt und die kleinste kreisfreie Stadt in Thüringen – die Stadt Suhl. Es zeigt sich, dass Aufwendungen der Städte für den MIV deutlich über den Aufwendungen für den ÖPNV liegen.

Login