Erfurter Stadtgrünkonzept (aktuell)

Ungeachtet der bereits vielfältigen Bemühungen im Bereich Klimaschutz wird immer öfter deutlich, dass allein die Minderung von Treibhausgasemissionen nicht ausreichen wird, um dem Klimawandel zu begegnen. Es werden verschiedene Strategien zur Anpassung an den globalen Klimawandel auf regionaler und lokaler Ebene ergriffen werden müssen.

Den Grünstrukturen in der Stadt kommt eine Schlüsselrolle im Anpassungsprozess urbaner Räume an die Auswirkungen des Klimawandels zu, da sie einerseits direkt von den klimatischen Veränderungen betroffen sind und andererseits vielfältige Ökosystemdienstleistungen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität offerieren.

Die Stadt Erfurt hat daher ThINK damit beauftragt ein Stadtgrünkonzept zu erarbeiten, das die unterschiedlichen Aspekte von Betroffenheiten des Stadtgrüns, dessen Anpassungsbedarf und sich ergebende Chancen für die Stadt und dessen Bevölkerung vor dem Hintergrund des Klimawandels gleichermaßen thematisiert. Das zweijährige Vorhaben erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Erfurt, Fakultät für Architektur und Stadtplanung, Herrn Prof. Dr. Andreas Roloff vom Institut für Forstbotanik und Forstzoologie der TU Dresden sowie der Erfurter Stadtverwaltung und ist ein Begleitprojekt der Bundesgartenschau 2021 in Erfurt.

Weitere Informationen unter:

 

Login