• Home
  • Projekte
  • Transformation im ländlichen Raum - TRAIL2 (2019/aktuell)

Transformation im ländlichen Raum - TRAIL2 (2019/aktuell)

Nach dem erfolgreichen Projektabschluss des Verbundvorhabens „TRAIL – Transformation im ländlichen Raum“ ist der Bewilligungsbescheid für das Nachfolgerprojekt TRAIL² bei ThINK und allen beteiligten Verbundpartnern eingegangen!

Das bei TRAIL entwickelte Tool (siehe www.trail-energie.de) kann somit zum 01.11.2019 weiter entwickelt werden. Dieses Projekt wird durch das BMWi im Rahmen des Programms EnEff-Stadt gefördert.

Während gleichzeitig die Fertigstellung des TRAIL-Tools vom Prototyp zur Marktreife erfolgt, haben alle Projektpartner damit die Gelegenheit, die bisher geschaffenen Inhalte unter der neuen Projektleitung der Professur Bauphysik der Bauhaus-Universität Weimar weiter zu vertiefen.

TRAIL² soll im Vergleich zu TRAIL einen höheren Detaillierungsgrad der Daten sowie einen stärkeren Bezug zum tatsächlichen IST-Stand des individuellen Anwender-Betrachtungsraumes bieten. War im ersten Ansatz explizit die kommunale Verwaltung als Hauptanwender vorgesehen, erweitert sich der Akteursraum nun in Richtung Regionale Kooperationen (z. B. Landgemeinde, Verwaltungsgemeinschaft, Landkreis, Regionszusammenschlüsse) sowie Energieversorger (z.B. Energiever- und -entsorgungsunternehmen und Energieerzeugungsgenossenschaften).

Der Betrachtungsraum von TRAIL umfasste noch eine einzelne Gemeinde in ihrer Gesamtheit. In TRAIL² sollen nun inter- und intrakommunale Synergieeffekte stärker in den Fokus rücken und im Bezug zur Energiewende untersucht werden.

Login